Wirtschaftswachstum oder menschliches Wohlbefinden? Beispiel Costa Rica

  • Posted on: 6 November 2017
  • By: heidi C
Playa Buena Vista Costa Rica

Der Mensch ist voller Gier. Er ist gierig nach Besitz und Konsum. Unsere Gesellschaft wird regelrecht manipuliert durch massenweise Werbung und einem Überangebot an Produkten. Die Folge davon ist eine Zwangsbefriedigung durch den ständigen Kauf neuer und aktueller Produkte.

Wer von uns kennt folgendes Szenario nicht: man geht in ein Shoppingcenter um beispielsweise eine neue Hose zu kaufen. Im Schaufenster der unzähligen Geschäfte lachen einen dann aber so viele weitere Klamotten an und schwupsdiwups kommt man zu Hause mit einer Tüte voller neuer Klamotten an – die eigentlich gar nicht gebraucht werden! Aber was solls, dann liegt eben noch ein weiteres ungetragenes Shirt im Schrank.

Da einem heutzutage jedoch nichts geschenkt wird, darf es natürlich auch nicht an finanziellen Mitteln fehlen. Denn wer würde es schon ertragen, dem Nachbar dabei zuzusehen wie er seinen neuen protzigen Mercedes wäscht, während man selbst die alte Schrottkarre fährt?

Ständiges Streben nach mehr Happy Planet Index

Um all diese Gier und diesen Neid zu befriedigen bleibt unserer konsumorientierten Gesellschaft nur eins: Das Streben nach Geld oder - um es allgemeiner auszudrücken -  nach einem ständigem Wirtschaftswachstum. Wie sagt man doch so schön, Geld regiert die Welt! Zitat der Zeit Online vom 15. August dieses Jahres: „Das Bruttoinlandsprodukt ist in Deutschland einer Schätzung zufolge zuletzt um 0,6 Prozent gestiegen. Entscheidende Treiber waren Staatsausgaben – und der private Konsum“ Sagt das eigentlich nicht schon alles?

Was versteht man unter Wohlbefinden?

Wir leben scheinbar in einer ziemlich kontroversen Welt. Jeder ist immer auf der Suche nach dem großen Glück und man wünscht sich selbst und anderen Gesundheit und Wohlbefinden. Doch wie genau wird dieses Wohlbefinden definiert? Ist es das zwanzigste Paar Schuh im Schrank? Oder das neuste iPhone? Oder ist es eher das Verlangen nach einem gesunden Leben ohne Krankheit? Man muss sich definitiv für eines von beidem entscheiden, denn beides kann man leider nicht haben. Denn das Ziel einer wachsenden Wirtschaft ist nun mal mit ständigem Konsum verbunden. Und dass dieser Massenkonsum einen erheblichen ökologischen Fußabdruck hinterlässt muss ich hoffentlich keinem erklären. Dies führt wiederum zur Zerstörung und Verschmutzung unsere Umwelt und letztendlich führt es zu Krankheiten. Wir befinden uns also in einem Teufelskreis!

BIP oder HPI?HPI Ranking

Wenn wir also irgendwas unternehmen wollen um noch weitere Katastrophen in Puncto Erderwärmung, Klimawandel etc. zu vermeiden müssen wir zuerst mal unsere Sucht nach „immer mehr“ in den Griff kriegen. Und das scheint gar nicht so schwer zu sein wie es vielleicht im ersten Augenblick scheint – zumindest in anderen Ländern klappt das ganz gut. Zum Beispiel in Costa Rica! Denn dort ist das Wohlbefinden der Menschen sehr gut, die Leute sind glücklich und die Lebenserwartung ist hoch. Und das ganz ohne Wirtschaftswachstum, denn wenn man die beiden Länder bezüglich des BIP des Jahres 2016 vergleicht, stellt man fest, dass Deutschland ein BIP von 3,467 Billionen USD und Costa Rica hingegen nur 57,44 Milliarden USD erreichte. Costa Rica schneidet nicht gut ab, was das Wirtschaftswachstum betrifft. Ganz anders ist es jedoch mit dem Happy Planet Index, dieser bewertet die Länder nämlich nicht nur finanziell sondern danach, worauf es ankommt: Lebenserwartung, Wohlbefinden und Gleichberechtigung – und da ist Costa Rica ganz weit oben auf der Liste, um genau zu sein auf Platz 1! Deutschland hingegen konnte nur Platz 51 ergattern. Und es gibt noch so viele weitere Dinge die Costa Rica zu dem glücklichsten Land der Welt machen.

weniger ist mehr

Das Land haStrand Costa Ricat so viele Vorzüge, dass Geld und Konsum scheinbar keine so wichtige Rolle spielen. Die Ticos und Ticas sind auch nicht so gierig und neidisch. Hier reicht es völlig aus, ein Handy zu besitzen mit dem man telefonieren kann - es muss nicht das neueste iPhone mit Gesichts- oder Fingerabdruckerkennung sein. Vielleicht ist das Geheimrezept zum Wohlbefinden also doch nicht das Wirtschaftswachstum sondern viel mehr ein bescheidenes aber glückliches Leben am Meer mit mehr Sonnenschein und weniger Besitz.

Ferienwohnung von privat Costa Rica gibt es im Hotel Paraiso del Cocodrilo.

Costa Rica - Steuerparadies, Ökoland, Bananenrepublik als weiterer lesenswerter Artikel wenn sie ans auswandern denken.

Pura Vida

Kommentare

Bild des Benutzers Manuela

Den meisten Scheiss brauch man garn nicht, lieber wenig ung gut drauf. Manuela