Wichtige Costa Rica Infos

 

Einreise-Infos für Costa Rica

Deutsche können bis zu 90 Tagen nach Costa Rica als Touristen Zwecken mit einem Reisepass einreisen. Ein Visum ist nicht notwendig. Sollte ein längerer Aufenthalt geplant sein, muss man vor Beendigung der 90 Tagen ausreisen und 3 Tage in einem anderen Land verbringen (z.B. Nicaragua oder Panama). Detaillierte Informationen diesbezüglich können bei der Botschaft von Costa Rica, Dessauer Straße 28/29, 10963 Berlin, aber auch in San Jose, Boulevard Rohrmoser eingeholt werden. Die costa-ricanische Einwanderungsbehörde Migration informiert auch über Einwanderungsvoraussetzungen. Spanisch ist allerdings hier bei der Kommunikation Voraussetzung.

 

Aufenthaltsgenehmigung

Bisher gab es keine Probleme für unsere Kunden eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Die Angelegenheit wird von einen Anwalt bearbeitet und die Kosten liegen bei 1000$. Mit Antragstellung und den Beleg darüber muss man nicht mehr alle 3 Monate ausreisen.

Normalerweise raten wir allen die nach Costa Rica auswandern wollen einmal, oder besser zweimal das Land zu bereisen um sich einen eigenen Eindruck zu verschaffen.

 

Einige Sicherheitshinweise

Bekanntlich wird die Sicherheitslage weltweit (einschließlich Deutschland) nicht besser. Und wenn auch die deutsche Botschaft vor kurzen zu besonderer Vorsicht in San José (Hauptstadt), am Strand und in der Nähe von Bushaltestellen aufgerufen hat; im Vergleich zu anderen Ländern Lateinamerikas ist Costa Rica ruhiger und relativ gefahrlos um dort zu leben und zu reisen.

Es gibt kein Militär, oder Guerillagruppen. Trotzdem sollte man einige allgemeine Vorsichtsmaßnahmen ergreifen um unangenehme Überraschungen zu vermeiden; weil, wie in fast allen Ländern der Welt, es immer mehr Kriminelle auf der Suche nach schnellem Geld der Touristen oder Ausländer gibt. Bitte kein auffälligen teuren Schmuck tragen, und nicht die neue Videokamera in einer Hotten Totten Diskothek zur Aufbewahrung abgeben (alles schon dagewesen).

Achten Sie auf Ihr Gepäck bei Busfahrten. Und selbstverständlich geht man auch nicht nachts in ein Viertel das Vietnam heißt.

Werfen Sie öfters ein Blick auf ihr Gepäck in Ihrem Auto.

Man sollte nicht jede Pflanze in die Hand nehmen oder gar probieren. Denn in Costa Rica gibt es mehr Vergiftungen durch Pflanzen als durch Tiere. Es gibt wenige Probleme mit Krokodilen und Schlangen, aber Vorsicht ist im Meer bei starker Strömung geboten. Erst vorsichtig testen und nicht zu weit raus schwimmen.

Kommentare

Bald kommen Freunde von mir nach Costa Rica. Ich hoffe ihr könnt Ihnen auch helfen, so wie bei mir, eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen und vieleicht ein Grundstück mit einem kleinem Häuschen. Bei mir hattet ihr das super gemacht, nochmal vielen Dank. Markito